Grundhaltung

Wir glauben,
dass Menschen vollständig und großartig sind und dass es nur ein dünner Schleier ist, der sie vom Ausdruck ihrer Liebe und von ihrem wahren Potenzial trennt.
Es ist alles schon da. Wenn wir die richtigen Rahmenbedingungen schaffen, tritt es zutage –
wir finden Zugang zur inneren Quelle.

Begleitung

Begleitung gibt Geleit, öffnet und schützt Raum und Zeit für selbstorganisierten eigendynamischen Wandel. ...
Begleitung gibt Halt und erhellt, indem sie Wiedersprüchen folgt und diese anerkennt. Begleitung erschließt mit Fragen die Gegenwart, ...
Begleitung ist vor allem zuhören und hören, aktives Hören, das den anderen zum Sprechen bringt, damit er sich selbst hören, damit er sich selbst wahrnehmen kann. Damit er sich selbst ernst nehmen und zugleich leicht nehmen lernt um sicherem Wandel zu folgen, ....

von Florian Fischer

Training, es geht ums Dranbleiben:

Im Trainingsjahr befinden Sie sich in einem besonderen Trainingsraum. Dabei können Sie die Geschwindigkeit und Intensität des Trainings selbst steuern. Sie haben Trainingspartner zur Verfügung, die Sie mit ihren Fähigkeiten begleiten oder für die Sie Ihre Kompetenz einsetzen können.
Wir bitten Sie auch, die Arbeit mit den eigenen Kunden als Trainingsfeld zu nutzen. Bei all diesen Möglichkeiten sind wir an Ihrer Seite und unterstützen Sie in Ihrem Tempo im Training zu sein.

Menschen sind wunderbar

Sie sind Spezialist für Ihr eigenes Leben. Ein Coach begleitet, öffnet und hält einen Raum für Akzeptanz, Vertrauen, Mut und Wachstum. Dabei gibt es kein Richtig und Falsch, sondern Ihren persönlichen Weg, Ihren einzigartigen Ausdruck.

Balance, unsere Grundlage als Weg und Ziel

In Balance sein ist kein Zustand, sondern ein Prozess, in dem wir jederzeit wachsam und einfühlsam mit uns selbst sind. Menschen neigen dazu, die eigenen Bedürfnisse den Umständen anzupassen. Wir geben jedoch den Umständen die Gelegenheit, sich unseren Bedürfnissen anzunähern.
Wesentliche Voraussetzung dafür ist, dass wir lernen, zuerst für uns selbst zu sorgen und dann aus dieser Kraft heraus, für andere/s da zu sein. In dem wir das tun, wird es selbstverständlich, Menschen zu unterstützen, die Balance in ihrem Leben zu finden.

Open Space, dem lebendigen Fluß folgen

Wir sind leidenschaftliche Open Space Begleiter und vertrauen der Größe jedes Einzelnen. Wir wissen um das Bedürfnis und die Fähigkeit von Menschen und Gruppen zu wachsen, zu lernen und sich selbst zu organisieren.

Innerhalb des Trainingsjahres nutzen wir den methodischen Ansatz von Open Space. Indem wir damit allen Beteiligten, mit Ihren Anliegen und Fähigkeiten, bewußt Raum geben, entstehen neue und wohltuende Umgangsformen. Wir halten den Raum für das offen, was geschehen will. Diese Form der Selbstorganisation verursacht Prozesse und Ergebnisse, die alles Geplante in der Regel weit übertreffen.

Worte sind Fenster

Unsere Fähigkeiten, mit uns und Anderen auf eine Art in Kontakt zu sein, die zu Verständnis, Wohlbefinden und Verbundenheit führen, bestimmen im Wesentlichen unsere Lebensqualität. Im Zentrum steht ein Miteinander, das nicht verurteilt, sondern auf die Bedürfnisse und Gefühle gerichtet ist, die hinter Handlungen und Konflikten stehen.

Da sein

Bitte übernimm nicht die Verantwortung für mich
Bitte glaube nicht, das du mich glücklich machen musst
Bitte versuche nicht, mir meine Wünsche von den Lippen abzulesen
Bitte fühle dich nicht schuldig, wenn du mit mir zusammen bist

Sei einfach da, hör mir einfach zu – ohne zu beschönigen, ohne abzuwiegeln,
ohne Lösungsvorschlag und ohne Rechtfertigung

Ich wünsche mir einen Menschen, der fröhlich bleiben kann, wenn ich traurig bin
Ich wünsche mir Menschen, die nur fragen, wie es mir geht, wenn sie mir auch zuhören wollen und die nein sagen, wenn sie nicht zuhören wollen

von Gerhard Rothaupt

Stärken stärken, Wertschätzung als Grundhaltung

Wertschätzung ist eine Haltung, mit der wir etwas betrachten oder tun. Es geht dabei nicht um Probleme, die gelöst werden müssen, sondern um Potentiale, die entfaltet und Stärken, die gestärkt werden können.

Überall da, wo Verständigung in einer Haltung von Wertschätzung erfolgt, werden überraschende Ressourcen frei. Sie aktivieren verborgene Potentiale im Menschen. Fähigkeiten und Fertigkeiten werden freigelegt und nutzbar gemacht. Im Trainingsjahr üben wir uns in Wertschätzung, uns selbst und dem gegenüber, was uns im Außen begegnet. Sich die eigenen Fähigkeiten und Kräfte bewusst zu machen, ist häufig der Beginn einer kraftvollen Entwicklung.

Wahrnehmung und Intuition, als Zugang zum Ganzen und Wesentlichen

Intuition ist für uns im Dialog mit Menschen konkret erfahrbar. Wir verbinden uns mit einer größeren Wirklichkeit und üben uns darin, das Wahrgenommene in Worte zu fassen. Ein in diesem Sinne intuitives Gespräch nimmt häufig überraschende Wendungen und lässt unerwartete Sichtweisen und Öffnungen entstehen.

Ich suche nicht – ich finde

Suchen, das ist Ausgehen von alten Beständen
und das Finden-Wollen von bereits Bekanntem.

Finden, das ist das völlig Neue.

Alle Wege sind offen, und was gefunden wird,
ist unbekannt.
Es ist ein Wagnis, ein heiliges Abenteuer.

Die Ungewissheit solcher Wagnisse können eigentlich nur jene auf sich nehmen,
die im Ungeborgenen sich geborgen wissen,
die in der Ungewissheit, der Führerlosigkeit geführt werden,
die sich vom Ziel ziehen lassen und nicht selbst das Ziel bestimmen.

Pablo Picasso

zur DAS TRAININGSJAHR-Startseite
Alle Wege sind offen, und was gefunden wird,
ist unbekannt.
Es ist ein Wagnis, ein heiliges Abenteuer.

Pablo Picasso